Jeux Dramatiques

Auch heuer begleitete uns (2.a+2.b) Helga Sarközi beim freien Theaterspiel Jeux dramatiques. Diesmal drehte sich alles um das Thema „Hell und Dunkel – Beides tragen wir in uns“.

Die Kinder spielten mit voller Begeisterung ihre selbst ausgewählte Rolle. Es war eine Freude, sie dabei aktiv beobachten zu können.

Warum lieben es die Kinder?

  • jeder spielt die Rolle, die er will
  • es gibt kein Richtig und kein Falsch
  • jeder ist in seiner Rolle wichtig für das Spiel

Gefördert und gestärkt werden:

  • Selbstwahrnehmung
  • Kreativität
  • Einfühlungsvermögen
  • Soziale und emotionale Kompetenz der Persönlichkeit